In der Meile 2
44379 Marten
Tel.: 0231 586 941 67

Email: info@dortmund-marten.de

Anfahrtsbeschreibung

Pressespiegel

21.09.2019 22:52 Alter: 1 day

Mentor – Die Leselernhelfer Dortmund e.V. im September zu Gast beim Martener Forum

Das Martener Forum lädt am 24. September um 18:00 Uhr alle interessierten Bürger*innen aus dem Stadtteil und Freunde des Stadtteil ganz herzlich zu seinem monatlichen Treffen in der Nachbarschaftswerkstatt Meilenstein, In der Meile 2, in Marten ein.

Bernd Hosemann, stellvertetender Vorsitzender des Vereins Mentor – Die Lesehelfer Dortmund informiert an diesem Abend über die Arbeit und das Anliegen des Vereins.

Die Leselernhelfer Dortmund sehen im Lesen zu können und Texte zu verstehen Schlüsselqualifikationen für gesellschaftliche Teilhabe: Bedauerlicherweise kann aus unterschiedlichen Gründen ein großer Teil der Kinder und Jugendlichen diese Fähigkeiten nicht entwickeln, mit der Folge, dass ihre schulische und später auch ihre berufliche Entwicklung zwangsläufig darunter leidet.

MENTOR – Die Leselernhelfer Dortmund e.V., unterstützt die Grundschulen mit einer zusätzlichen individuellen Förderung nach dem 1:1-Prinzip. Damit will MENTOR einen Beitrag leisten, die Bildungs- und Lebenschancen vor allem von kulturell und sozial benachteiligten Schülerinnen und Schülern in Dortmund zu verbessern. Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen Freude am

Lesen zu vermitteln und ihnen so ganz neue kulturelle und geistige Welten zu erschließen.

Die ehrenamtlich tätigen Mentorinnen und Mentoren des Vereins arbeiten individuell mit Kindern gleich welcher Herkunft, wobei die Tätigkeit ausdrücklich nicht als Nachhilfe verstanden wird. Die Leseförderung nach dem 1:1 Prinzip bedeutet, dass in der Schule ein Erwachsener mit einem Kind einmal die Woche eine Stunde mindestens ein Jahr lang liest, spielt oder auch nur Zeit schenkt. Von den Lehrkräften der Schulen werden die Kinder ausgewählt, die förderbedürftig und förderwillig sind. Voraussetzung für eine Förderung ist die Zustimmung der Eltern. Die Förderung ist unentgeltlich.

Die angehenden Mentoren werden in einer eintägigen Schulung an der VHS Dortmund auf die Aufgabe vorbereitet.

Besonderer Wert wird daraufgelegt, dass dies alles in entspannter Atmosphäre geschieht; denn die Schülerinnen und Schüler sollen freiwillig und gern zu den Lesestunden kommen. Dadurch wird eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Mentor/Mentorin und Kind geschaffen. Zudem werden auch

das Selbstwertgefühl sowie die soziale Kompetenz des Kindes gestärkt. Umgekehrt stellt für den Mentor die wöchentliche Begegnung mit „seinem“ Kind eine sinnvolle Freizeitgestaltung dar, mit dem gleichzeitig soziales Engagement geleistet wird. 

Mentor Dortmund versteht sich als Generationenprojekt, in dem benachteiligten Kindern durch engagierte Erwachsene eine Chance zur gesellschaftlichen Teilhabe geboten wird.

Gut eineinhalb Jahre seit Gründung des Vereins Mentor sind mittlerweile über 170 Mentoren an über der Hälfte der 89 Dortmunder Grundschulen, in Marten auch an der Friedens-Grundschule, tätig.

Weitere Infos unter mentor-dortmund.de



  

Animation zum Abschlussbericht: Verbesserung der Umweltgerechtigkeit am Beispiel Dortmund Alt-MartenImplementierung multifunktionaler Grünräume
Autorinnen: Franziska Bramann, Theresa Günther, Katja Hofmeister, Julia von der Decken 

Das diesjährige Sommerfest in Dortmund-Marten stand unter dem Thema Vielfalt. Reporter Klaus Lenser war beim Auftritt der Cello-Gruppe des Dortmunder Jugendsinfonieorchesters "DOJO" dabei.

    
September 2019
MoDiMiDoFrSaSo
352627282930311
362345678
379101112131415
3816171819202122
3923242526272829
4030123456