In der Meile 2
44379 Marten
Tel.: 0231 586 941 67

Email: info@dortmund-marten.de

Anfahrtsbeschreibung

Pressespiegel

09.09.2019 00:16 Alter: 15 days

Tolle Stimmung beim Sommerfest In der Meile

Das mittlerweile 3.  Sommerfest im Meilenstein am letzten Donnerstag und diesmal auch In der Meile war für die Veranstalter ein voller Erfolg. Fast  200 Martener Bürgerinnen und Bürger und vielen Gästen aus Politik, Stadtverwaltung und Kultur aus Dortmund waren begeistert von dem ambitionierten Programm, das das Martener Forum auf die Beine gestellt hatte. So kamen nicht nur der Oberbürgermeiser Ullrich Sierau und der Bezirksbürgermeister Heiko Brankamp , sondern auch der Leiter der Dortmunder Wirtschaftsförderung, Thomas Westphal und die Landtagsabgeordnete Anja Butschkau. Auch viele Vertreter der Bezirksvertretung Lütgendortmund, sowie die Vorsitzenden der Fraktionen der SPD, der CDU und des Bündnis90/ Die Grünen, sowie die Martener Ratsvertreterin Carla Neumann-Lieven nahmen am Sommerfest teil.  Wenn es einem im Meilenstein zu warm wurde, konnte man sich bei herrlichem Sonnenschein In der Meile zu einem Pläuschchen mit vielen netten Menschen zusammensetzen und das vielfältige Angebot des Bürgerschützenvereins, des SV Arminia Marten, des KSV Jahn Marten 05 und des Jugendparlaments der evang. Elias-Kirchengemeinde genießen.
Das Motto des diesjährigen Sommerfestes stand unter dem Thema der Vielfalt.  Vielfältig war auch das Programm. Klaus Lenser vom Dortmunder Bürgerfunk und Gunther Niermann vom deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband führten gekonnt und mit viel Humor durch den Abend. Ein Streicher-Ensemble des Dortmunder Jugendsinfonie-Orchesters unter der Leitung von Achim Fiedler spielte. Anlass dazu war eine Spendenübergabe des Fördervereins Dortmund-Marten und Germania e.V. in Höhe von 600 Euro zugunsten einer Fahrt der jungen Musiker. Auch die Kinder der Jugendgruppe des KSV Jahn Marten 05 lauschten dem Programm. In seiner Begrüßung führte der Bezirksbürgermeister Heiko Brankamp aus, dass er anfangs nicht an das Konzept vom Meilenstein-Projekt geglaubt hätte, er aber nun überzeugt sei von der großartigen Arbeit des Meilensteins für den Stadtteil. Auch der Oberbürgermeister Ullrich Sierau fand nur lobende Worte für das vielfältige Angebot des Meilensteins und diese Angebot müsse weiter bestand in Marten haben.  Ein Highlight des Abends war sicher auch der erste Martener Kunst-Kalender von Günter Rückert. Günter Rückert verarbeitete einen Streifzug durch Marten in einer spannend anzusehenden Bilderserie, die im Meilenstein aktuell ausgestellt ist.  Diese Bilderserie wurde in einem Kalender umgearbeitet, der handsigniert und in limitierter Auflage vom Martener Forum vertrieben wird. Der Verkaufserlös kommt dem gemeinnützigen Förderverein Dortmund-Marten und Germania e.V. zugute. Zahlreiche Sponsoren ermöglichten die Gestaltung und den Druck des Kalenders. Der Kalender kann erworben werden im Meilenstein und in der Ardey-Apotheke In der Meile.

Die Künstlerin Bettina Brökelschen stellte das Kalender-Projekt „Marten liebt Vielfalt“ vor. Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus Kirchen, Vereinen, Schulen und Einrichtungen aus dem Stadtteil wirken mit an der Erstellung des Kalenders.

Beim Sommerfest wurde ein Bild für den Kalender auch unter Mitwirkung unseres Oberbürgermeisters Ullrich Sierau erstellt.

Beeindruckende Bilder in 3D-Digitalkunst präsentierte der Künstler Werner Bedorf, die in Kürze auch im Meilenstein ausgestellt werden. Werner Bedorf entwickelt die Programme zur Erstellung seiner Kunstwerke selbst. De aktuelle Bilder faszinieren nicht nur durch ihr kreatives Spiel, sondern auch durch das verwendete Material.

Gerhard Stranz, Unterstützer und Initiator der sehr erfolgreichen musikalischen Reihe unter dem Motto „Marten liebt Vielfalt – Musik stärkt den Gemeinsinn!“ des Martener Forums stellte die drei nächsten Konzertveranstaltungen in Marten vor. Der bekannte Liedermacher Fred Ape rundete den Abend mit seinem aktuellen Programm in seiner bekannt launigen und nachdenklichen  Art ab. Marten bleibt bunt statt braun. Und das Martener Forum mit seinen Bürgerinnen und Bürgern befindet sich auf der richtigen Seite, konnte man mitnehmen, meint das Sprecherteam des Martener Forums Monika Rößler und Christian Höfener-Wolf.



  

Animation zum Abschlussbericht: Verbesserung der Umweltgerechtigkeit am Beispiel Dortmund Alt-MartenImplementierung multifunktionaler Grünräume
Autorinnen: Franziska Bramann, Theresa Günther, Katja Hofmeister, Julia von der Decken 

Das diesjährige Sommerfest in Dortmund-Marten stand unter dem Thema Vielfalt. Reporter Klaus Lenser war beim Auftritt der Cello-Gruppe des Dortmunder Jugendsinfonieorchesters "DOJO" dabei.

    
September 2019
MoDiMiDoFrSaSo
352627282930311
362345678
379101112131415
3816171819202122
3923242526272829
4030123456